Antrag:
Der Magistrat wird gebeten, die ehemals vorhandene Straßenmarkierung an den Einmündungen der Straßen Am Hermannsberg und Im Weingarten in die Georgenborner Straße zu erneuern. Außerdem sollten Maßnahmen zur besseren Erkennbarkeit der Beschilderung „Sackgasse“ geprüft werden.

Begründung:
Neben dem allgemeinen Erfordernis einer deutlich erkennbaren Straßenmarkierung an Straßeneinmündungen ist an der Straßeneinmündung Georgenborner Straße / Am Hermannsberg zunehmend zu beobachten, dass in Fahrtrichtung Georgenborn fahrende Fahrzeuge häufig versehentlich etwas zu früh abbiegen und sich hiernach in der Sackgasse verirren. Es mag durch entsprechende Hinweise in Navigationssystemen sowie der eingeschränkten Erkennbarkeit der Beschilderung ausgelöst sein, die kaum noch zu erkennende Straßenmarkierung begünstigt die Irrfahrten jedoch zusätzlich.

« Sitzung vom 14.11.2017: Entwässerung Feldweg am Grorother Hof Sitzung vom 14.11.2017: Friedhof Frauenstein »