In der Sitzung vom 04.09.2018 fordern wir, dabitten wir den Magistrat, eine geeignete Befestigung der Parkplatzfläche in der Alfred-Delp-Straße gegenüber des Sportplatzes mit der Zielsetzung einer sauberen, allwettertauglichen, strapazierfähigen, umweltfreundlichen und beständigen Oberfläche zu prüfen (beispielsweise regenwasserdurchlässige Verbundsteinpflasterung). Es wird beantragt, ein Kostenprüfverfahren durchzuführen.

Begründung:
Die derzeitige Oberfläche ist in einem sehr schlechten Zustand. Bedingt durch Witterungseinflüsse und nutzungsbedingten Verschleiß der Oberfläche liegt eine stark verschmutzte und holprige Parkplatzfläche vor. Nach stärkeren Regenfällen und insbesondere in den Wintermonaten wird Schmutz in erheblichem Umfang auf die Fahrbahn der Straße sowie in umliegende Gebäude getragen. Bei trockener Witterung geht eine massive Staubentwicklung mit der Benutzung der Fläche einher.

Das Parken am Straßenrand wird aus vorgenannten Gründen häufig dem Parken auf der unbefestigten Parkplatzfläche vorgezogen. Dies wiederum führt zu eingeschränkter Begehbarkeit der Gehsteige sowie einer Verengung der Fahrbahn.

Mit der Umsetzung einer vernünftigen Befestigung der Parkplatzfläche wäre eine Beseitigung der vorstehend beschriebenen Missstände realisierbar.

« Sitzung vom 04.09.2018: Instandsetzung des Weinlehrpfads Vermüllung des Feldwegs am Kreisel Richtung Schierstein muss ein Ende haben »